Details

 

 

                                                        

Hochdrucklüfter

Der Hochdrucklüfter dient zum „enträuchern“
von Wohnungen o.ä., um den Brandherd
besser zu lokalisieren und den Brand effektiver
zu bekämpfen.

Er wird vor einer Tür oder anderen
Einstieg (Fenster) plaziert, dann wird in der Wohnung
bzw. im Gebäude, möglichst auf der gegenüberliegenden
Seite ein Fenster geöffnet, sodass ein Zug
entsteht.

Durch das Fenster wird der Rauch „weg geblasen“
und man kann den Brandherd erkennen

                      

Preßluftatmer (Atemschutzgerät)

Bei Einsätzen müssen Feuerwehrleute oft in Räumen arbeiten,
in denen Sauerstoffmangel herrscht oder Atemgifte vorhanden sind.

Ohne Atemschutz würden sie schwere, unter Umständen
sogar tödliche Schädigungen erleiden.
Bestehend aus einer Schutzmaske, an die der Lungenautomat
(Filter), geschraubt wird, ein Rückhalter und eine 300 bar Atemluftflasche.

Die Einsatzzeit unter einem solchen Gerät beträgt
25-45 Minuten, in der Zeit wird der Träger permanent mit
frischer Luft versorgt.