Details


Hilfeleistungsfahrzeug HLF 20

( zukünftige Normbezeichnung HLF + Pumpenleistung )

Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4x4 BL

Motorleistung: 290 PS (kW 213)

Radstand: 4250 mm

zul. Gesamtgewicht: 15.500 kg

Rotationsketten für Hinterachse

Fahrer- und Mannschaftsraum:

Besatzung: 1:8

Einstiege mit LED-Beleuchtung

2 Atemschutzgeräte entgegen der Fahrtrichtung gelagert

2 Atemschutzgeräte in Fahrtrichtung gelagert

sämtliche Leuchtkörper in LED-Ausführung

Fenster in allen Türen sowie Seitenscheiben zwischen

Fahrer- und Mannschaftsraum

Aufbau Geräteraum:

Grundaufbau HLF 20 als Aluaufbau mit links und

rechts je drei Rollläden.

2 Standbrücken links und rechts

Heckklappe

Raum 1: Drehwand oben

Raum 2: Drehschlitten unten, Drehwand oben

Raum 3: Ablagefach unten, Drehfach oben

Raum 4: Ablagefach unten, Drehfach oben

Raum 5: verstellbare Fächer für Armaturen

Raum 6: verstellbare Fächer

Raum 7: Einbaupumpe

verstellbare Fächer in allen Räumen

Hydraulischen Rettungssatz auf Drehschlitten im GR 2

Auszug für Feuerlöscher GR 6

Dach: begehbares Dach

Dachkasten mit Belüftung und Beleuchtung

Leiterabsenkung mechanisch (Schiebleiter)

Wasserwerfervorbereitung

Heck: Aufprotzvorrichtung mit 2 Ein-Personen-Haspeln

(1 x Schlauchhaspel, 1 x Verkehrsabsicherung)

Pumpenanlage: FPN 10-3000

Feuerlöschpumpe nach EN 1028-1

Niederdruckpumpe 1-stufig (schmutzunempfindlich)

Förderleistung: Niederdruck 2000 l/min bei 10 bar

effektive Leistung: 3000 l/min. bei 10 bar

Feuerlöschpumpe komplett wartungsfrei

Vacumat, automatische Entlüftungspumpe, abschaltbar,

wartungsfrei, automatische Tank- Saugeingangsklappe,

Saugeingang A110,

4 hydraulisch unterstützte Niederschraubventile,

Anordnung im Pumpenraum,

2 B-Abgänge links,

2 B-Abgänge rechts,

Pumpensteuerung:

visualisierter Pumpenbedienstand (Farbdisplay)

sämtliche Funktionen sind über Funktionstasten einfach

und sicher bedienbar,

die Pumpenbedienelemente sind zusätzlich auf Taster gelegt

Wassertank:

2000 Liter Polyethylentank mit Schwallwänden, Tankheizung,

Über- und Unterdrucksicherung,

pneum. Tankniveauregulierung

für Trinkwasserbeförderung geeignet

LED-Tankfüllstandsanzeige außen

Schnellangriff:

Niederdruckhaspel mit 50 m Gummischlauch mit 25 mm Durchmesser

Und elektropneumatisch aufspulbarer Haspel

Schaumtank:

120 Liter Polyethylentank

Schaumzumischsystem:

Foam Logix 6.5

Komplett in die Pumpenanlage integriert

vollständig elektronisch geregeltes Schaumzumischsystem,

für CAN-BUS Technologie

Zumischung druckseitig und proportional zum Volumenstrom,

Schaum vom ersten Löschmittelstoß,

vollständige Integration in das Pumpenbedienfeld,

max. Fördermenge der Schaummittelpumpe 24,6 l/min.

max. Förderdruck der Schaummittelpumpe 17 bar

Verstellbereich der Zumischrate 0,1 – 9,99 %

Rahmenseilwinde:

Rotzler TR 030/6 FIRE, Zweigangausführung

Auslegung nach DIN 14584, StVZO und ÖBFV-RL GA 05

In der jeweils zurzeit gültigen Ausgabe.

Seilzugrichtung nach vorne, Seilnutzlänge: 45 m

Nennseilzugkraft 50 kN

Lichtmast: pneum. Ausfahrbar 6,5 m mit

6 dreh- und schwenkbaren XENON-Scheinwerfern

elektr. pneum. Ausstattung:

Elektrik mit CAN-BUS

Signalanlage bestehend aus:

Blitzlichbalken blau LED vorne am Dach

mit Durchsagemöglichkeit und Stabmikrofon,

hinten oben zwei Blitzleuchten blau links und rechts,

Blitzleuchten blau LED im Fahrzeuggrill,

Funkkonsole im Fahrerraum,

Fußpedal für Signaleinrichtung,

Verkehrswarneinrichtung:

Warnlichtbalken mit 6 LED-Lampen gelb

am Fahrzeugheck fest montiert.

Umfeldbeleuchtung:

ausklappbar aufgebaut am Dach mit Alu-Profilen,

mit blendfreiem Neonlicht,

schaltbar in der feuerwehrtechnischen Bedieneinheit

Sonstiges: zweite Funkbedienstelle im Pumpenraum,

ausziehbare Hygienewand aus Aluminium

Weitere Bilder der Geräteräume finden Sie hier!